Übersichten

Aktuelle Termine

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

2004

2003

2002

2001

2000

1999

1998

1997

1996

1995

600 Konzerte in vier Tagen beim Deutschen Chorfest 2012 in Frankfurt

„Im Singen kommt unser Gemüt zu sich selbst.“ – So begrüßte Bundespräsident Joachim Gauck die rund 20.000 Sängerinnen und Sänger, die die Stadt Frankfurt von 7. bis 10. Juni zum Klingen gebracht haben. Neben internationalen Gästen aus Venezuela, Japan und China sowie rund 500 Chören aus Deutschland hat auch der Augsburger Choro d`Arte St. Anton, unter der Leitung von Stefan Nerf, mit zwei Konzerten und einem Wettbewerbsauftritt zur Gestaltung des Chorfestes beigetragen und Augsburg damit vertreten.

Begeistert nahm das Publikum die beiden Uraufführungen der Volksliedsätze „Kein schöner Land in dieser Zeit“ und „Der Mond ist aufgegangen“ –Kompositionen des Augsburger Stefan Hainbach – auf. Mit diesen beiden Uraufführungen sowie Werken von Trond Kverno, Knut Nystedt und Bob Chilcott hat sich der Choro d`Arte St. Anton im Chorwettbewerb des Deutschen Chorverbandes in der stilistischen Kategorie „Moderne“ präsentiert und dort laut Bewertung der Jury mit „sehr gutem Erfolg“ teilgenommen. Dies ist ein schöner Achtungserfolg, zumal der Choro d`Arte vom Deutschen Musikrat in die höchste Leistungsstufe A, das Level, in dem die Spitzenchöre sangen, eingruppiert wurde.

Das Deutsche Chorfest hat einmal mehr gezeigt, wie Chormusik die Menschen zusammenbringen kann. Das vielseitige und in seiner Fülle gar nicht auszuschöpfende Angebot an Konzerten, die vielen persönlichen Begegnungen und Eindrücke und die von Musik durchdrungene Atmosphäre, die in der ganzen Stadt zu spüren war, haben auch die Mitglieder des Choro d´Arte begeistert. Mit vielen neuen Ideen und noch mehr Motivation nehmen die Chormitglieder nun ihre Chorarbeit in Augsburg wieder auf!

Hier weitere Impressionen vom Deuschen Chorfest in Frankfurt: